Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
11. März 2022 5 11 /03 /März /2022 15:53

ZeitenWendeZeit, oder:

Die Iden des März 2022

Um in Fahrt zu bleiben

muss jetzt die Welt-

Ge-Fahrgemeinschaft

auf die Bremse steigen:

Die Pandemie ausbremsen

Die Erderhitzung ausbremsen

Den Angriffskrieg ausbremsen

Was mir zu tun bleibt:

Das Gästezimmer herrichten

Den Gartenzaun erneuern

Ein Apfelbäumchen pflanzen

 

Manfred Schwab

(11. März 2022)


 

Diesen Post teilen
Repost0
23. Januar 2022 7 23 /01 /Januar /2022 18:09
Tschechische Sängerin infiziert sich absichtlich mit Corona und stirbt

Prag - Die tschechische Folk-Musikerin Hana Horka, Sängerin der Band Asonance, ist nach einer absichtlichen Coronavirus-Infektion im Alter von 57 Jahren gestorben. Das teilte ihr Sohn Jan Rek dem Radiosender iRozhlas.cz mit.

Rek zufolge hatte sie sich bewusst dem Virus ausgesetzt, weil sie eine Impfung umgehen wollte. Er machte örtliche Vertreter der Impfgegner-Bewegung für Horkas Tod verantwortlich. Diese hätten „Blut an ihren Händen“, weil sie seine Mutter gegen die Corona-Impfung aufgebracht hätten. Ich weiß genau, wer sie beeinflusst hat. Es macht mich traurig, dass sie Fremden mehr geglaubt hat als ihrer eigenen Familie“, sagte der Sohn. (Quelle: Kölner Stadtanzeiger, 20.01.22)

Diesen Post teilen
Repost0
29. November 2021 1 29 /11 /November /2021 18:15

Mit Haut und Haar - grod nu derbaggd: Meine Buchvorstellungen in Gräfenberg (Frankoniahalle 6.11.) und Nürnberg (Katharinensaal 23.11.) als Konzertlesungen mit der wunderbaren Harfenistin Lilo Kraus gingen trotz der üblichen Einschränkungen last minute - noch kurz bevor der Eiserne Corona-Vorhang wieder roograssld is vor der Kuldurlandschaft - über die Bühne. Danke, Lilo, dass du meine Lesungen mit deinem klangschönen und virtuosen Saitenspiel zu kulturellen Highlights gemacht hast! Die Besucher habens, wie zu hören war, sehr genossen!

Auf den Fotos: unser Auftritt in der Gräfenberger Frankonia-Halle.     Fotos: Mara Schwab   

Diesen Post teilen
Repost0
18. November 2021 4 18 /11 /November /2021 11:19

Liebe Literatur-Interessierte,

in wenigen Tagen lädt das Literaturzentrum Nord, KUNO e. V., gemeinsam mit der Stadtbibliothek Nürnberg zur Konzertlesung mit Manfred Schwab und Lilo Kraus. Angesichts der aktuellen Entwicklung gilt für diese Veranstaltung nun die 2G-Regel, der Besuch ist nur mit Vorlage der entsprechenden Zertifikate (geimpft/genesen) und eines Personaldokuments möglich.

Dennoch möchte ich Sie noch einmal herzlich zu dieser Veranstaltung einladen. Gerade in der jetzigen Zeit ist für Kulturschaffende der weitere Kontakt zum Publikum essentiell wichtig. Erst die Solidarität jener, die – trotz Einschränkungen und zu respektierender Bedenken – weiterhin Veranstaltungen besuchen, verhindert die drohende Verarmung des kulturellen Lebens.

Die Veranstaltung mit dem Titel „Mit Haut und Harfe“ findet statt am 

23. November 2021 um 19 Uhr im Katharinensaal der Stadtbibliothek (Am Katharinenkloster 6, Eingang über Peter-Vischer-Straße).

Karten im Vorverkauf gibt es im KUNO (T. 0911-553387, literatur@kultur-nord.org). Gerne reservieren wir Ihnen Karten zur Abholung an der Abendkasse. Dort sind auch Restkarten erhältlich.

Viele Grüße, Siegfried Straßner

Diesen Post teilen
Repost0
28. Oktober 2021 4 28 /10 /Oktober /2021 10:03

Mit Lilo Kraus (Harfe) und Manfred Schwab (Texte).

 

Achtung: Anfangszeit vorverlegt auf 18 Uhr!

 Poesie und Harfe sind seit Urzeiten innige Verbündete. Die literarische Gattungsbezeichnung Lyrik leitet sich von der griechischen Lyra, der antiken Leier ab, einem Symbol für die Dichtung. Ein lokaler Autor und eine kreative Virtuosin dieses viel-saitigen Instruments haben sich nicht zuletzt deshalb zu einem gemeinsamen Auftritt verabredet: 

Lilo Kraus, 1. Solo-Harfenistin der Staatsphilharmonie Nürnberg und Professorin an der Nürnberger Musik-Hochschule, wurde in der Region auch durch ihr legendäres Solo-Konzert auf dem Walberla bekannt. Sie spielt Glanzstücke aus ihrem reichhaltigen Repertoire, u.a. von Claude Debussy, Benjamin Britten, Sophia Dussek, einen Barock-Flamenco und Tangos aus Cuba sowie mittelalterliche Musik von Oswald von Wolkenstein und bayerisch-böhmische Melodien von Tobi Reiser.


Manfred Schwab, Gräfenberger Autor, stellt sein aktuelles Buch “Mit Haut und Harfe” vor und liest daraus eine Text-Auswahl.

Samstag, 6. November 2021,  18 Uhr Gräfenberg, Frankonia-Halle

(Ecke Lärchenstraße/Hubertusstraße. Zufahrt über die Guttenburger Straße/Jahn-Straße. Kasberger Straße gesperrt!)
 

Veranstalter: Kulturverein Wirnt von Gräfenberg e.V. in Kooperation mit der Stadt Gräfenberg.

 

Eintritt: 12 Euro Abendkasse, 9 Euro Vorverkauf (Sparkasse, Raiffeisenbank und Schreibwaren Singer, Gräfenberg. 

Diesen Post teilen
Repost0
11. Oktober 2021 1 11 /10 /Oktober /2021 16:28

Riesen-Bundestag - Millionenkosten durch die CSU

Warum wird das bei der Diskussion der Bundestags-Wahlergebnisse eigentlich kaum thematisiert: Der neugewählte Bundestag wird mit 735 Abgeordneten der größte und teuerste aller Zeiten – vor allem dank der CSU, wie “Monitor” vom 7.10.2021 feststellt:

Ursache ist das Wahlergebnis in Bayern, wo die CSU bei schwachem Zweitstimmen-Ergebnis fast alle Direktmandate holte. Das alles hätte durch eine Wahlrechtsreform verhindert werden können, die auch von der CSU blockiert wurde. Die Folge: Ein durch zahlreiche Direkt- und Ausgleichsmandate aufgeblähter Bundestag, der hunderte Millionen zusätzlich kostet – und in seiner Arbeitsfähigkeit eher beeinträchtigt werden dürfte.”

Dank ihrer Wählerverluste wäre die CSU als Partei mit ihren Zweitstimmen nur noch auf 34 Abgeordnete gekommen. Sie hatte aber bei den Erststimmen mit teils geringen Stimmen-Unterschieden 45 der 46 Direktmandate in den bayerischen Wahlkreisen gewonnen und damit 11 zusätzliche Überhangmandate, was bei den anderen Parteien weitere Ausgleichsmandate zur Folge hatte. Während diese Ausgleichsmandate bei den anderen Parteien zwischen den Ländern verrechnet werden, geht das bei der CSU nicht, da sie ja nur in Bayern kandidiert. Klar, dass die kaum daran interessiert ist, diese Verzerrung des Wahlergebnisses zu ihren Gunsten durch eine effektive Wahlrechtsreform zu beseitigen. Kostet den Steuerzahler halt neben den Millionen für die überzähligen 137 Abgeordneten auch noch einen 70-Millionen-Neubau für deren Abgeordnetenbüros.

"Stillos, respektlos, rüpelhaft"

CSU-Chef Söder schiebt derweil die Schuld an der historischen Wahlniederlage der Union, an der er nach Kräften mitgewirkt hat, allein der Schwesterpartei und dem “falschen” Kanzlerkandidaten Laschet in die Schuhe. Beinah-Wirtschaftsminister Friedrich März widerspricht vehement, nennt die Sticheleien und Attacken der CSU “stillos, respektlos und streckenweise rüpelhaft”. Da kann man doch nur hoffen, dass März neuer CDU-Vorsitzender wird und sich schon mal auf künftige Hahnenkämpfe mit seinem bayerischen Rivalen freuen.

Diesen Post teilen
Repost0
20. September 2021 1 20 /09 /September /2021 15:01

Stikstiefeleien” nennt SZ-Kolumnist Heribert Prantl in seinem Newsletter vom 19.9. die Versuche Laschets und der CDU/CSU, kurz vor der Wahl Olaf Scholz einen Skandal anzuhängen - “irgendwas mit Geldwäsche.” Dazu der Jurist Prantl: “Ja, es gibt einen Skandal, aber dieser Skandal ist kein Scholz-Skandal, sondern ein Justizskandal. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat ihre Ermittlungen gegen die Geldwäsche-Zentralstelle des Zolls in Köln so in Szene gesetzt: Sie hat einen von ihr erwirkten richterlichen Durchsuchungsbeschluss so unsauber und verfälscht in die Öffentlichkeit getragen, dass der Eindruck entstehen musste, es würde gegen Scholz ermittelt. Und damit nicht genug: Als Scholzens Staatssekretär Wolfgang Schmidt diesen Eindruck zu korrigieren versuchte, indem er das einschlägige richterliche Dokument auf Twitter präsentierte, wurde er von der Staatsanwaltschaft Osnabrück deswegen mit einem weiteren strafrechtlichen Ermittlungsverfahren gegen ihn persönlich traktiert (…) Der Chef der Osnabrücker Ermittler, also der Betreiber dieser Aktionen heißt Bernard Südbeck. Er ist nicht nur Leitender Oberstaatsanwalt, sondern auch CDU-Mitglied und CDU-Funktionär, nämlich Chef der CDU in Cloppenburg. Ist der ein Schelm, wer Böses dabei denkt?”

Inhaltlich steht das Thema Soziale Gerechtigkeit” bei den Wählern an oberster Stelle, noch vor dem globalen Klima-Problem, das keinen Aufschub mehr duldet. Sozialpflichtigkeit des Eigentums ist eine Forderung des Grundgesetzes. SPD, Grüne und Linke wollen dazu die unteren und mittleren Einkommen entlasten, den Mindestlohn erhöhen und die Stabilität der Renten garantieren. CDU/CSU und FDP setzen sich dagegen verstärkt für die höheren Einkommen und Vermögen ein und verteufeln nach uraltem Muster eine Regierungsbeteiligung der Linken. Die wahrscheinlichste Regierungskoalition aber ist derzeit die mit SPD, Grünen und der FDP (die sich noch ziert und lieber eine Koalition mit der CDU/CSU hätte). CSU-Söder spricht von einem “Linksruck light”. Man könnte auch sagen: Ein ausgebremster, verfälschter Linksruck, was den gewünschten sozialen Fortschritt betrifft. Die FDP wäre in der Regierung das Trojanische Pferd der Reichen-Lobby.

Diesen Post teilen
Repost0
14. September 2021 2 14 /09 /September /2021 22:46

Donnerstag, 16. September um 14 Uhr bin ich reingeschobener Gast bei der Nürnberger Mittagslesung im Künstlerhaus, Seminarraum 2. Stock (Eingang/Fahrstuhl im Glasanbau, Ecke Königstraße/Bayreuther Straße). Achtung: Telefonische Vor-Anmeldung erforderlich beim Kultur-Info: 0911-231 4000. (Teilnahme Corona-bedingt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete, mit Mund-Nasenschutz).

 

 

Weitere Lesetermine (zusammen mit der Nürnberger Konzert-Harfenistin Lilo Kraus):

Samstag, 6. November 2021, 19 Uhr: Frankonia-Halle Gräfenberg

Dienstag, 23. November 2021, 19 Uhr: Stadtbibliothek Nürnberg

 

Pressestimmen:

“Manfred Schwab weiß, wovon er schreibt. Anschaulich, lebendig und humorvoll erklärt er die Welt...Seine Kolumnen sind kleine Kunstwerke”.

Udo Güldner (NN)

“Mal bildhaft, mal konkret bringt er die Ungereimtheiten des Daseins poetisch auf den Punkt.”

Werner Ungelenk (Neue Presse, Coburg)

 

Manfred Schwab:

Mit Haut und Harfe” (Die alte Leier - neu gestimmt).

Kolumnen, neue Lyrik und ein Oratorium.

Mit Cartoons von Gerd Bauer.

Geest-Verlag, Vechta April 2021, TB 240 S., 12,50 .

ISBN: 978-3-86685-836-7

Diesen Post teilen
Repost0
29. August 2021 7 29 /08 /August /2021 00:41

Drei Tage unter Dichtern aus acht Jahrhunderten:

 

Von Ligurien aus nach Bozen gefahren, um endlich Schloss Runkelstein mit seinen farbenfrohen mittelalterlichen Fresken zu sehen und den Kontakt zwischen der Ritter-Wirnt-Stadt Gräfenberg und der Bilderburg zu vertiefen. Die Vintler, literaturbegeisterte Tiroler Weinhändler, ließen auf ihrer Burg um 1400 die damals populären Artusromane und Heldenlegenden als Bildergeschichten an die Wände pinseln, darunter auch das Artus-Epos “Wigalois” unseres Ritter-Dichters Wirnt von Gräfenberg. Simona Nardi von der Schlossverwaltung war mir eine freundliche und kenntnisreiche Führerin. Danke für den schönen Tag auf der Burg!

Hier am Burgfenster mit Blick auf die Südtiroler Landeshauptstadt Bozen saß einst auch Viktor von Scheffel und dichtete – nicht das Frankenlied, sondern das Runkelstein-Lied. Und unten in Bozen frühstückte ich mit Wirnts Zeitgenossen Walther von der Vogelweide! Der Minnesänger steht mitten auf dem zentrale Walther-Platz hoch auf einer Brunnen-Säule, mit Laute, Schwert und Vogelkäftig-Wappen, bewacht von zwei Löwen-Paaren. Zu seinen Füßen spielte ein moderner Nachfahre auf seinem mobilen Multi-Instrument. Auf den vegetarischen “Ötzi”, der im benachbarten Walthers Restaurant für 11 Euro angeboten wird, verzichtete ich allerdings, versorgte mich lieber mit dem würzigen Südtiroler Kräuterspeck und Vinchgauer Bauernbrot.

Diesen Post teilen
Repost0
21. Juli 2021 3 21 /07 /Juli /2021 14:12

Wer 2020 unser Tucholsky-Programm zum 130. Geburtstag verpasst hat oder es noch einmal genießen möchte, hat am Sonntag dazu Gelegenheit:

 

  Tucho-Soiree

    in Utes Garten

 

 

Hauskonzert 8: 

Lieder, Gedichte und Satiren

von Kurt Tucholsky

 

Lieder: Ute Rüppel

Klavier: Christoph Orendi

Lesung: Manfred Schwab

 

Sonntag, 25. Juli 2021, 17 Uhr

in der Nabburger Straße 26, Nürnberg-Mögeldorf

Eintritt frei, Spenden gern –

 

Diesen Post teilen
Repost0